päd-aktiv > Angebote > KiTa Zollhofgarten

KiTa Zollhofgarten

Aktuelles

Informationsveranstaltung

Liebe Eltern,

am Donnerstag, den 26.Juli findet in der KiTa Zollhofgarten von 19.00 Uhr – 21.00 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. An diesem Abend erhalten Sie Informationen rund um den Betreuungsalltag sowie das pädagogische Handlungskonzept. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit die Räume der Einrichtung zu besichtigen.

Bei Interesse bitten wir um eine Anmeldung per mail an:

Leitung.Zollhofgarten@paed-aktiv.de

 

Unsere Schließtage auf einen Blick

KiTa-Jahr 2017/2018(1. September 2017 – 31. August 2018)

21.11.2017

Betriebsversammlung

1 Schließtag
27.12.2017 – 29.12.2017 Weihnachtsferien 3 Schließtage
15.05.2018 Betriebsratswahl 1 Schließtag
13.08.2018 – 17.08.2018 Sommerferien 5 Schließtage
 
KiTa-Jahr 2018/2019(1. September 2018 – 31. August 2019)
20.11.2018 Betriebsversammlung 1 Schließtag
24.12.2018 Heiligabend 1 Schließtag
27.12.2018 – 28.12.2018 Weihnachtsferien 2 Schließtag
31.12.2019 Silvester 1 Schließtag
12.08.2019 – 16.08.2019 Sommerferien 5 Schließtag

Im September 2016 hat die KiTa Zollhofgarten den Betrieb aufgenommen. Die 4-gruppige Kindertageseinrichtung befindet sich im Stadtteil Bahnstadt und bietet 80 Plätze für Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt.

tl_files/bilder/aktuelles/jubilaeum-zeitreise/kita.jpg

Unsere Öffnungs- und Schließzeiten

Unsere Kindertageseinrichtung ist Montag bis Freitag von 7.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. An 10 Tagen im Jahr ist sie geschlossen. Diese Schließzeiten werden zu Beginn des Kindergartenjahres festgelegt und den Eltern schriftlich mitgeteilt.

 

Unsere Betreuungszeiten und Plätze

Eltern können für ihre Kinder ein Betreuungsangebot zwischen 8 bis max. 10 Stunden wählen.

Betreuungszeiten Betreuungsumfang Anzahl Plätze
7.00 – 15.00 Uhr 8 Stunden 10
8.00 – 17.00 Uhr 9 Stunden 20
7.00 – 17.00 Uhr 10 Stunden 30
8.00 – 18.00 Uhr 10 Stunden 20

Die Platzvergabe

Unsere Kindertageseinrichtung ist allgemein zugänglich und nimmt bevorzugt Kinder auf, die im Stadtteil Bahnstadt leben. Zu den Auswahlkriterien gehören die berufliche Situation der Eltern (beide Eltern berufstätig), soziale, erzieherische, medizinische und psychologische Gründe (z.B. berufstätige Alleinerziehende, Familien in besonderen Lebenslagen, Kinder mit einem besonderen erzieherischen Bedarf aufgrund von Entwicklungsverzögerungen oder Sprachstörungen, behinderte oder kranke Kinder), das Kindesalter, Geschwisterkinder oder Kinder auf der Warteliste.

Unsere Räumlichkeiten

Die Räume der KiTa Zollhofgarten bieten folgende Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten:

  • ­Vier Gruppenräume: Bezugsgruppenräume mit alters- und bedürfnisgerechten Materialien ausgestattet, mit einer Galerie als Bereich für Ruhe- und Schlafmöglichkeiten
  • ­Vier Intensivräume: Funktionsorientiert ausgestattet (Atelier, Forscherlabor, Bau- und Rollenspielzimmer) zur bedarfs- und interessenorientierten Nutzung aller Kinder
  • ­Zwei Spielinnenhöfe: Raum für freies Spiel der Kinder, ausgestattet mit Sinnes- und Naturspielmaterial sowie mit Sand- und Wasserwannen
  • ­Ein Mehrzweckraum für Bewegung und Veranstaltungen
  • ­Eine großzügige Bewegungsstrecke im Dachgeschoss
  • ­Eine Holzwerkstatt

Unser pädagogisches Konzept

Die pädagogische Arbeit richtet sich nach dem infans-Konzept der Frühpädagogik aus. Kinder anders sehen – das ist eines der wichtigsten Ziele des Handlungskonzeptes nach infans. Die pädagogischen Fachkräfte beobachten, erkennen und fördern Bildungsprozesse von Mädchen und Jungen. Bildung wird dabei als Konstruktionsprozess verstanden, bei dem Kinder durch eigene Aktivität ein inneres Bild der Welt ausprägen. Jedes Kind entwickelt je nach seinen Eindrücken und Erfahrungen ein individuelles Weltbild, das sein Handeln bestimmt. An festgelegten Erziehungszielen, die den aktuellen Bildungsprozess des Kindes berücksichtigen, orientiert sich das pädagogische Handeln der Fachkräfte.

Das Eingewöhnungskonzept

Der Übergang von der Familie in die KiTa ist für jedes Kind ein aufregender Schritt und mit vielen Eindrücken verbunden. Eine neue Umgebung zu erkunden, Rituale und Abläufe anzunehmen sowie neue Kinder und Erwachsene kennenzulernen sind Herausforderungen, die das Kind in dieser Zeit zu bewältigen hat.

Aber auch die Eltern müssen sich an den neuen Lebensabschnitt gewöhnen und Vertrauen in die außerfamiliäre Betreuung gewinnen. Dabei ist es wichtig, dass sie ebenso wie ihr Kind eine vertrauensvolle Beziehung zu den pädagogischen Fachkräften aufbauen können und erfahren, dass ihr Kind in der Kita gut aufgehoben ist. Die Eingewöhnungszeit ist für das Kind ein bedeutender Anpassungsprozess, in dem eine stabile Basis für den weiteren Verlauf der KiTa-Zeit geschaffen wird. Der Eingewöhnungszeit kommt deshalb in unserer KiTa Zollhofgarten eine besondere Aufmerksamkeit zu. Sie beginnt mit dem vertraglich festgelegten ersten KiTa-Tag und umfasst ca. drei bis vier Wochen. Grundlage bildet das Berliner Eingewöhnungsmodell, das die Individualität des Kindes während des gesamten Prozesses berücksichtigt.

Die Elternentgelte 2017/18

Die Höhe des Betreuungsentgelts ist gestaffelt nach den aktuellen Einkommensstufen der Stadt Heidelberg und wird für 12 Monate im Jahr erhoben. Maßgeblich für die Einstufung ist das auf das kommende Jahr hochgerechnete Bruttojahreseinkommen der Haushaltsgemeinschaften, in denen das Kind lebt.

Zur Haushaltsgemeinschaft gehören:

  • die im Haushalt lebenden minderjährigen Kinder,
  • die im Haushalt lebenden Personensorgeberechtigten des Kindes, das die Betreuung in Anspruch nimmt (wenn ein Personensorgeberechtigter nicht im Haushalt lebt, gehört er im Falle des nicht dauernd Getrenntlebens ebenfalls zur Haushaltsgemeinschaft),
  • der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte oder Lebenspartner eines Personensorgeberechtigten,
  • die im Haushalt lebenden Personen, die mit einem Personensorgeberechtigten so zusammenleben, dass nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille anzunehmen ist, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen.
Anzahl betreute Kinder Betreuungs-
zeit
Stufe I
bis
24.960 €*
Stufe II
bis
37.260 €*
Stufe III
bis
49.560 €*
Stufe IV
bis
61.860 €*
Stufe V
über
61.860 €*
Stufe VI
über
82.000 €*

1 Kind aus
einer Familie
(100 %)

 

8 Std.

9 Std.

10 Std.

100 €

120 €

140 €

142 €

168 €

194 €

184 €

216 €

248 €

226 €

264 €

302 €

268 €

280 €

320 €

310 €

360 €

410 €

2 Kinder aus
einer Familie
(75 % je Kind)

8 Std.

9 Std.

10 Std

75 €

90 €

105 €

107 €

126 €

146 €

138 €

162 €

186 €

170 €

198 €

227 €

235 €

273 €

312 €

271 €

315 €

359 €

3 Kinder aus
einer Familie
(50 % je Kind)

8 Std.

9 Std.

10 Std.

50 €

60 €

70 €

71 €

84 €

97 €

92 €

108 €

124 €

113 €

132 €

151 €

156 €

182 €

208 €

181 €

210 €

239 €

4 Kinder aus
einer Familie
(37,5 % je Kind)

8 Std.

9 Std.

10 Std.

38 €

45 €

53 €

53 €

63 €

73 €

69 €

81 €

93 €

85 €

99 €

113 €

117 €

137 €

156 €

136 €

158 €

179 €

5 Kinder aus
einer Familie
(30 % je Kind)

8 Std.

9 Std.

10 Std.

30 €

36 €

42 €

43 €

50 €

58 €

55 €

65 €

74 €

68 €

79 €

91 €

94 €

109 €

125 €

109 €

126 €

144 €

* Bruttojahreseinkommen

Betreuungszeiten

8 Stunden 9 Stunden 10 Stunden
07:00 - 15:00 Uhr   07:00 - 17:00 Uhr
  08:00 - 17:00 Uhr 08:00 - 18:00 Uhr

Der monatliche Beitrag für den Mittagstisch beträgt aktuell 79 € und ist zusätzlich zum Betreuungsentgelt zu entrichten.

Ermäßigungen

Eine Geschwisterermäßigung ist möglich, wenn Geschwister ebenfalls städtische/nichtstädtische Kindertageseinrichtungen anerkannter Träger, Tagespflegepersonen oder das Betreuungsangebot an Heidelberger Grundschulen volle Monate kostenpflichtig besuchen.

Die jeweiligen Entgeltstufen ermäßigen sich bei

  • 2 Kindern aus 1 Familie auf jeweils 75,0 % je Kind
  • 3 Kindern aus 1 Familie auf jeweils 50,0 % je Kind
  • 4 Kindern aus 1 Familie auf jeweils 37,5 % je Kind
  • 5 Kindern aus 1 Familie auf jeweils 30,0 % je Kind

Empfänger/innen von Leistungen nach SGB II (ALG II, Sozialgeld), SGB XII (Sozialhilfe), AsylbLG sowie für Bildung und Teilhabe (BuT) und Inhaber des Heidelberg Pass und Heidelberg Pass+ sind vom Elternentgelt befreit.

Für den Mittagstisch sind die folgenden Ermäßigungen möglich: Ein Mittagessen für 1,– € am Tag steht allen Kindern zur Verfügung, die Inhaber eines Heidelberg-Pass sind und Leistungen für Bildung und Teilhabe (BuT) bzw. vergleichbare Leistungen nach dem AsylbLG erhalten. Für Kinder, die einen Heidelberg-Pass+ besitzen, werden die Kosten für das Mittagessen im vollen Umfang übernommen.

Kontakt

Telefonliste der Gruppen

  • Gruppe 1: 0174 7120861
  • Gruppe 2: 0174 7120862
  • Gruppe 3: 0174 7120863
  • Gruppe 4: 0152 59568290

Elternvertreter

  • Vorsitzende Frau Corinna Hennessen
  • E-Mail: Elternbeirat.Zollhofgarten@paed-aktiv.de

Für weitergehende Fragen und Informationen stehen wir interessierten Eltern auch unter KiTa.Zollhofgarten@paed-aktiv.de zur Verfügung.