Aktuelles

 

Termine

12. Juli

Abschiedsausflug für unsere Viertklässler. Wir haben zwei Ziele: Die Waidhaushütte in der Nähe der Drei Eichen und der Alla-Hopp Spielplatz in Kirchheim.

Sommerabschiedsausflug der GTB-Gruppen. Wir haben ebenfalls zwei Ziele: Die Mammutbäume im Wald und der Geisterspielplatz in Leimen. 

26. Juli

Letzter Schultag: Der Schulunterricht endet um 11.30 Uhr und ab dann beginnt bei uns die Betreuung. Es wird kein „üblicher“ Betreuungstag mit Mittagessen in der Mensa und Hausaufgabenzeit im Anschluss. Wir bestellen heute Pizza für alle und lassen das Schuljahr mit viel Spiel und Spaß ausklingen! 

 

Speisepläne

Den aktuellen Speiseplan finden Sie an der Infotafel im 2. OG und hier:

08.07-12.07.19

15.07-19.07.19

22.07.-25.07.19

 

Neues aus der Betreuung

Die Ausflugssaison hat begonnen!

Es finden während der Betreuungszeit sowohl gruppenintern, als auch gruppenübergreifend, Ausflüge in die nähere Umgebung statt – wir haben Spaß im Freien und genießen das schöne Wetter.

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 2 Ausflug.jpg

 

Malwettbewerb „mein Heidelberg“

Wir nehmen am Malwettbewerb „mein Heidelberg“ des Kinderschutzbundes teil. Es geht darum, wie Kinder die Stadt Heidelberg sehen, was ihnen an Heidelberg gefällt, was sie sich für Heidelberg wünschen oder was sie in Heidelberg ändern wollen. Alle Bilder werden in den Räumen des DKSB ausgestellt und evtl. für die Öffentlichkeit des Heidelberger Kinderschutzbundes verwendet. Eine unabhängige Jury wählt die 12 besten Bilder aus, diese erscheinen im nächsten Kalender des Kinderschutzbundes.

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 4 Malwettbewerb.jpg

 

Neues aus der Ferienbetreuung

In diesem Schuljahr reisen wir in den Ferien gemeinsam durch die Zeit. Begonnen hat unser Abenteuer in den Herbstferien, als wir „zu Besuch bei Fred Feuerstein in der Steinzeit“ waren. In den Faschingsferien „eroberten wir mit Asterix und Obelix das Römische Reich“ und in den Osterferien waren wir „mit Ritter Trenk im Mittelalter“. In den Pfingstferien „wurde es mit Little Amadeus prächtig und prunkvoll!“

In den Sommerferien reisen wir wieder in die Gegenwart und darüber hinaus in die Zukunft: „Wir gestalten die Zukunft heute für morgen mit den Jetsons“.  Partizipation, also die Mitbestimmung der Kinder, ist uns ein großes Anliegen. Die zweite Woche der Sommerferien wird daher wieder eine Wunschwoche: Die Kinder dürfen am ersten Tag der Woche selbst entscheiden, was wir in der ganzen Woche machen werden.

Hier finden Sie das Programm für die Ferienbetreuung

 

Neues aus dem Team


Kooperationsteam an der Friedrich-Ebert-Grundschule

Am 07.05.2019 fand unser diesjähriges Kooperationsteam mit dem päd-aktiv Team der Kurpfalzschule aus dem Stadtteil Kirchheim statt. Ziel war, wie immer, der Austausch und die Reflektion über gemeinsame Themen aus dem Betreuungsalltag. Zu Gast hatten wir die Referentin Ute Hildebrand, Fachbereich Kindertagesstätten & Offene Kinder- und Jugendarbeit (AWO). Sie hielt für uns einen äußerst interessanten Vortrag: „Familienalltag im Takt oder besser im Einklang? Kita, Krippe. Schule, Job versus Freizeit? Auf das Wort FREI kommt es an!.

„Freizeit“, „freie Zeit“ und die Selbstbestimmung der Kinder bei der Gestaltung dieser wertvollen Zeit waren zentrales Thema des Vormittags. Wir möchten in der Betreuungszeit dies genauer betrachten und berücksichtigen.

 

Rückblick

Pfad der Nachhaltigkeit

Wir hatten Dr. Peter A. Miglus, Professor für Vorderasiatische Archäologie an der Universität Heidelberg, zu Besuch in der Betreuung. Er erzählte uns über seine Arbeit als Archäologe. Was hat Archäologie mit uns und mit Nachhaltigkeit zu tun? Viel! Die Archäologie lehrt uns über unsere Vergangenheit und unsere Evolutionsgeschichte. Dadurch können wir Erkenntnisse schließen, wie wir aktuell und in Zukunft am besten handeln, um unsere Welt und Umwelt so zu bewahren und gestalten, wie wir sie uns wünschen.

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 5 Archaeologie-Tag.jpg

 

Auch die aus Mexiko stammende Wissenschaftlerin Dr. Verónica Lora kam zu uns in die Betreuung und machte mit uns einen Astronomie-Workshop. Was hat Astronomie mit uns und mit Nachhaltigkeit zu tun? Viel: „(…) in unserer Verborgenheit, dieser unermesslichen Weite, gibt es keinen Hinweis darauf, dass von irgendwo her Hilfe kommen wird, um uns vor uns selbst zu retten (…). Die Erde ist bis jetzt die einzige bekannte Welt, die Leben beherbergt (…).Man sagt, dass Astronomie Bescheidenheit lehrt und eine charakterbildende Erfahrung ist (…). Für mich unterstreicht es unsere Verantwortung, freundlich miteinander umzugehen und den faden blauen Punkt im Universum zu bewahren und zu schätzen, die einzige Heimat, die wir je gekannt haben (…)“  (Zitat von Carl Sagan, US-amerikanischer Astrophysiker und Schriftsteller). Dr. Verónica Lora ist es im Übrigen auch sehr gut gelungen, die Kinder davon zu überzeugen, dass Astronomie und Astrophysik durchaus auch etwas für Mädchen ist!

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 6 Astonomie-Tag.jpg

 

Wir haben uns ebenso mit dem Thema „bedrohte Tierarten“ beschäftigt. Dieses Mal nahmen wir uns den bedrohten Blau-Ara im Regenwald Brasiliens unter die Lupe: Wir besprachen das Thema grundsätzlich, hatten aber auch viel Spaß dabei, bunte Blumen aus Servietten und Blau-Aras aus Pappteller zu gestalten.

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 7 Blumen.jpg

 

An zwei Freitagen haben wir die Filme RIO 1 und RIO 2 gesehen, in denen kindgerecht und sehr witzig die Problematik der bedrohten Tiere dargestellt wird, die durch Schmuggler aus ihrer Heimat in Gefangenschaft genommen und dadurch in große Gefahr gebracht werden.

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 8 Blau-Ara.jpg

 

Abschließend besuchten wir mit den Kindern den Heidelberger Zoo. Die Führung zum Thema hat viel Spaß gemacht und war auch sehr aufschlussreich.

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 9 Zoo.jpg

 

Frühjahrsputzaktion 2019 (als Unterstützung der spielerischen Umwelterziehung). Auch dieses Jahr haben wir daran teilgenommen: Die GTB1 sammelte einen ganzen Nachmittag fleißig den Müll in der Altstadt. Fazit der Kinder; „Müll gehört nicht auf die Straße!“ Wir sind sehr stolz, dass wir geholfen haben!

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 11 Fruehjahrsputz.jpg

 

Upcycling: Aus Alt wird Neu: Ja, so muss das sein! In alten Konservendosen wurden Kräuter gepflanzt und aus alten Kaffeedosen wurden Spardosen. Auch alte Glasflaschen wurden zu fröhlich bemalten Blumenvasen. Die Kinder hatten Spaß, die Kräuter wuchsen, das Geld wird hoffentlich gespart und die Blumenvasen haben sicherlich ein Lächeln in das Gesicht der Beschenkten gezaubert. Was wollen wir mehr?

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 13 Kaffee.jpgtl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 14 Blumen.jpgtl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO 12 Kraeuter.jpg

 

Und falls das Geld doch nicht in die Spardose kommen sollte, haben die Kinder aus Milch- und Fruchtsaftverpackungen Geldbeutel hergestellt: widerstandsfähig, hübsch und sehr originell!

 

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/Geld1.jpgtl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/Geld2.jpg

 

Interkulturelle Nachmittage

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/Foto Altar (2).jpg


Herbstaktion Mexiko: Mit zwei aus Mexiko stammenden Mitarbeiterinnen im Team kann man ja nur erwarten, dass dieses Land Beachtung findet. Wir feierten el Día de los Muertos, den „Tag der Toten“ (keine andere Version von Halloween, und seit 2008 in der Repräsentativen Liste des immateriellen Kulturerbes der USESCO). Auch wenn es im Deutschen makaber klingen mag, ist es das auf keinen Fall. El Dia de los Muertos ist eine fröhliche Feierlichkeit mit viel Freude, Farbe und bunten Kostümen, deren Sinn es ist, Liebe und Respekt vor Verstorbenen zu zeigen. Ein Highlight unserer Aktion war der gemeinsam aufgebaute Altar im Schulhausflur. Der Film COCO bezauberte an dem Nachmittag Kinder und Erwachsene.

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/Foto Plakat (2).jpg

 

Frühlingsaktion Vietnam: Mit der Unterstützung eines Elternteils der GTB (an diesem Punkt, herzlichen Dank Binh, für Deine freundliche Unterstützung) haben wir an dem Nachmittag, nach einem sehr lebhaften und lustigen Austausch über Land und Sprache, eine der dort üblichen Speisen zubereitet: Frühlingsrollen. Zum Abschluss hat Binh noch ein paar  Spiele mit der Gruppe angeleitet – echt klasse

tl_files/bilder/aktuelles/FOTO FRUeHLINGSROLLEN.jpg

 

Sommeraktion Indien: Eine Diashow vermittelte uns Eindrücke in dieses spannende und kontrastreiche Land mit seinen riesigen Städten und den dazugehörenden Geräuschkulissen, seiner überragenden Natur, seiner religiösen Kultur und seiner Farbpracht. Die Kinder vertieften sich in mitgebrachte indische Bilderbücher, hörten indische Musik und konnten indische Götterbilder bestaunen. Zum Schluss bereiteten uns die Eltern und unsere Kollegin, die gerade von ihrer Indienreise zurückgekehrt ist, „Idlis“ und „Samosas Punjabi“ mit indischen Dipps zu. Ganz schön scharf, aber lecker! Vielen Dank, Nidhi, Claude und Petra!

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO INDIEN1.jpgtl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO INDIEN2 (2).jpg

 

Eine außerordentliche interkulturelle Aktion: Ende Juni besuchte uns Dr. Trong Binh Pham aus der HB – Bildungsberatung mit vier seiner Schüler*innen aus einer Fremdsprachenoberschule in Hanoi/Vietnam. Die 15 bis 17-jährigen Minh, Phong, Huy und Trúc lernen seit ca. 2 Jahren dort die Deutsche Sprache. Während unserer Hausaufgabenzeit unterstützten die vietnamesischen Schüler unsere Kinder bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben. Im Anschluss durften unsere Kinder „Lehrer spielen“ und den vietnamesischen Schülern Deutsch Unterricht erteilen: In einer gemütlichen Runde gab es ein paar Witze, lustige Spiele und spannende Geschichten – ein gelungener sprachlicher und kultureller Austausch. Schön, dass ihr hier wart. Wir haben uns sehr über euren Besuch gefreut!

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO VIETNAM AUSTAUSCH.jpg

Wir durften in unserem Interkulturellen Café nun auch Thailand kennen lernen! Ein sorgfältig vorbereitetes Plakat gab uns einen Einblick in diese eindrucksvolle Kultur: Wie sieht eigentlich die landestypische Kleidung einer thailändischen Braut aus und was ist ein Floating Market in Bangkok? Das und Anderes wissen wir jetzt! Mit einem Quiz konnten wir auch die wichtigsten Fakten über das Land erfahren: Hauptstadt, Einwohnerzahl, Nachbarländer, Name des Königs…  Zum Abschluss natürlich das Beste, eine kulinarische Köstlichkeit: frisch gebackene „WanTans“. Sehr lecker! Danke Finn und Angie!

tl_files/bilder/einrichtungen/ebert/Fotos/FOTO THAILAND (2).jpg

Impressionen