Profil

Unser Team

Das Betreuungsteam an der Schlierbach-Grundschule besteht aus sechs pädagogischen Mitarbeiterinnen. Davon arbeiten drei in der Modularen Betreuung, eine Kollegin begleitet den Mittagstisch und eine Hausaufgabengruppe und zwei Mitarbeiterinnen leiten die Ganztagsbetreuung.

Durch die unterschiedlichen Qualifikationen und Schwerpunkte unserer Arbeit können wir ein umfangreiches Angebot offerieren, in dem die Kinder verschiedene Möglichkeiten haben, ihren Interessen nachzugehen. Ein Auszug aus diesem Angebot sind Bewegungszeiten in Turnhalle und Schulhof, naturbezogene Angebote, Kunst- und Kreativangebote und handwerkliches Arbeiten.

Neben regelmäßig stattfindenden Teamsitzungen bilden sich die pädagogischen Fachkräfte regelmäßig fort, um den hohen Anforderungen an die pädagogische Arbeit gerecht zu werden. Des Weiteren findet eine regelmäßige Kooperation mit Kollegen/innen der Betreuungsangebote an anderen Heidelberger Grundschulen statt.

Pädagogische Schwerpunkte

Die Kinder finden im Betreuungsangebot an der Schlierbach-Grundschule zahlreiche Bildungsangebote vor. Die Palette der Angebote umfasst die Bildungs- und Entwicklungsfelder in den Bereichen Bauen, Konstruieren und Werken, Forschen und Experimentieren, Kunst, Lesen, Entspannung und Bewegung. Alle Aktivitäten finden gruppenübergreifend in den verschiedenen Funktions­bereichen der Betreuungsräume sowie auf dem Schulhof statt. In Absprache mit ihrer Gruppenleitung können die Kinder bis zur Mittagsessenzeit die vielfältigen gruppenübergreifenden Angebote entsprechend ihren Interessen nutzen. In diesem Rahmen sind auch Aktivitäten im Freien gesichert. Täglich übernimmt eine Fachkraft die pädagogische Gestaltung auf dem Schulhof. Die Kinder haben dadurch die Möglichkeit, sich ihrem Bedürfnis entsprechend im Freien aufzuhalten, bewegungsanimierende Materialien zu nutzen und zu spielen. Die Form der offenen Angebote bietet den Kindern auch die Chance zahlreiche Kontakte zu anderen Kindern zu knüpfen und Freundschaften aufzubauen.

Weitere pädagogische Ziele im Betreuungsangebot an der Schlierbach-Grundschule umfassen die Unterstützung der Selbstständigkeitsentwicklung, die Hinführung der Kinder zu einem konstruktiven Umgang mit Konflikten, das Erlernen die eigenen Bedürfnisse unter Berücksichtigung gemeinschaftlicher Regeln auszudrücken sowie die Ermutigung, in einem sicheren und geborgenen Umfeld vielfältige Erfahrungen zu sammeln.

Erziehungspartnerschaft

Zusammenarbeit mit den Eltern

Der Austausch mit den Eltern ist uns sehr wichtig. Zu Beginn des Schuljahres findet daher ein Nachmittag statt, an dem die Eltern Informationen zu der Arbeit im Betreuungsangebot an der Schlierbach-Grundschule erhalten. Die zukünftigen Erstklässler haben die Möglichkeit, die Räumlichkeiten und den Tagesablauf vor dem ersten Schultag kennenzulernen.

Um Transparenz zu gewährleisten, melden die pädagogischen Mitarbeiterinnen tagesaktuelle Ereignisse zeitnah zurück. Bei Anliegen, die über eine kurze Rückmeldung hinausgehen, können Gesprächstermine vereinbart werden. Eltern, deren Kinder in der Ganztagsbetreuung angemeldet sind, haben die Möglichkeit bei jährlich stattfindenden Entwicklungsgesprächen mit den pädagogischen Mitarbeiterinnen in einen intensiven Austausch zu treten. Zweimal im Jahr findet in der Ganztagsbetreuung ein gemeinsames Winter- und Sommerfest statt. Außerdem werden Elternvertreterinnen gewählt.

Zusammenarbeit mit der Schule

Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit besteht in der Zusammenarbeit mit der Schule. Zu den festgelegten Standards zählen beispielsweise die enge Kooperation mit der Schulleitung, den Lehrern/innen und der Schulsozialarbeit. Die Teilnahme an runden Tischen zu unterschiedlichen Themen spiegelt die vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft wider. Ferner werden die Ausbildung und die Begleitung der Streitschlichter in Kooperation gestaltet sowie Feste und Feierlichkeiten gemeinsam gefeiert.

Besonderheiten

An der kleinsten Schule Heidelbergs, die sowohl im schulischen Bereich als auch im Betreuungsangebot nach dem offenen Handlungskonzept gruppen- und altersübergreifend arbeitet, kennt jeder jeden. In diesem Rahmen haben die Kinder die Freiheit, ihre Spielpartner/innen, den Spielort (Gruppe, Schulhof, Turnhalle) sowie interessensgeleitet Bildungsangebote zu wählen. Der Blick auf das Kind aus unterschiedlichen Perspektiven ermöglicht es, dass Eltern, pädagogische Fachkräfte sowie Lehrer/innen gemeinsam den Erziehungsauftrag im Sinne einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft umsetzen können.