Coronavirus-Pandemie: Aktualisierung vom 22.05.2020

Schrittweise Öffnung von Schulen und Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg

Ab dem 18. Mai hat das baden-württembergische Kultusministerium in einem ersten Schritt die schrittweise Öffnung von Grundschulen (beginnend mit Klasse 4) beschlossen. Nach den Pfingstferien erhalten ab 15. Juni in einem zweiten Schritt auch die Grundschulkinder der weiteren Klassenstufen in einem rollierenden System Präsenzunterricht. Es ist vorgesehen, die Klassenstufen 1 und 3 sowie die Klassenstufen 2 und 4 im wöchentlichen Wechsel in kleinen Gruppen bis zu den Sommerferien zu unterrichten. Die Notbetreuung an den Grundschulen wird weiterhin fortgeführt.

Die Voraussetzungen für die Berechtigung zur Nutzung der erweiterten Notbetreuung sind in der Corona-Verordnung des Landes geregelt.

Allgemeine Informationen Notbetreuung an Grundschulen

Am erweiterten Notbetreuungsangebot können Kinder teilnehmen, deren Eltern einer systemrelevanten bzw. präsenzpflichtigen Tätigkeit außerhalb der Wohnung nachkommen müssen. Gleiches gilt für Alleinerziehende. Ebenso sind Kinder anspruchsberechtigt, für die eine Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist. Weitere Details zu den Aufnahmekriterien.

Sofern die Betreuungskapazitäten der Einrichtungen nicht ausreichen, um diese vorrangig teilnahmeberechtigten Kinder aufzunehmen, entscheidet die Gemeinde nach pflichtgemäßem Ermessen über die Aufnahme der Kinder.

Aktuelles zur erweiterten Notbetreuung an den Heidelberger Grundschulen ab 25.05.2020

Anmeldeformulare erweiterte Notbetreuung an den Heidelberger Grundschulen

Notbetreuung-Nachmittag/Entgelte HD

Ergänzende Vereinbarung Notbetreuung-Nachmittag HD GS + GTS

Vereinbarung Notbetreuung-Vormittag

Bescheinigung Unabkömmlichkeit Arbeitgeber/Selbständige

Befristete Abmeldung Notbetreuung

Information Angebot ganztägige Notbetreuung EXTRA Pfingstferien Heidelberger Grundschulen

Aufgrund der Corona Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg findet die geplante Pfingstferienbetreuung für Heidelberger Grundschulkinder in 2020 nicht statt.

Anspruchsberechtigte Kinder eine ganztägige Notbetreuung EXTRA Pfingstferien. Wir bitten um zeitnahe Anmeldung Notbetreuung EXTRA Pfingstferien bis spätestens 29.05.2020.

Anmeldeformular Notbetreuung EXTRA Pfingstferien

Schulanfänger-Wochen 2020

Eine Entscheidung, ob die Schulanfänger-Wochen 2020 für die zukünftigen Erstklässler stattfinden können, wird ab 15. Juni erwartet.

Anmeldeformulare erweiterte Notbetreuung an der Elsenztalschule Bammental

Notbetreuung während der Schulzeit/Entgelte

Anmeldeformular BAM

Bescheinigung Unabkömmlichkeit Arbeitgeber/Selbständige

Allgemeine Information Notbetreuung in der KiTa Zollhofgarten

Im Bereich der Kindertageseinrichtungen (KiTa) ist ab 18. Mai vorgesehen, die Betreuung in Richtung eines reduzierten Regelbetriebs schrittweise bis auf max. 50 Prozent auszuweiten. Die schrittweise Öffnung unterscheidet drei anspruchsberechtigte Gruppen von Kindern und legt verbindliche Aufnahmekriterien fest.

Bestehen nach Ermittlung des Bedarfs und Platzvergabe der erweiterten Notbetreuung und der Kinder mit Förderbedarf weitere Kapazitäten, können Plätze für Anspruchsberechtigte Kinder der Gruppe vergeben werden.

Platzvergabe

Die Platzvergabe erfolgt nachdem die Anmeldung sowie die notwendigen Bescheinigungen bei päd-aktiv eingegangen ist. Nach Überprüfung der Kriterien, erfolgt eine Zu-, bzw. Absage. Für Kinder, die bereits in der Notbetreuung aufgenommen wurden, ist kein neuer Antrag zu stellen. Für die anspruchsberechtigten Kinder, der Gruppe 2 und Gruppe 3 erfolgt die Platzvergabe grundsätzlich auf Widerruf.

Anspruchsberechtigte Kinder Gruppe 1

Kinder, die zur Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung vorrangig berechtigt sind

-        Der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe stellt fest, dass die Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist. (Formular 1)

-        Beide Erziehungsberechtigte oder der/die Alleinerziehende üben einen Beruf aus, dessen zugrundeliegende Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur beiträgt, dort sind sie unabkömmlich gestellt und durch diese Tätigkeit an der Betreuung ihres Kindes gehindert. Weiterhin erklären sie, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist. (Formular 1, 2 und 6 ausfüllen)

-        Beide Erziehungsberechtigte oder der/die Alleinerziehende nehmen eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahr, sind unabkömmlich gestellt und durch diese Tätigkeit an der Betreuung gehindert. Weiterhin erklären sie, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist. (Formular 1, 3 und 6 ausfüllen)

-        Als Alleinerziehend gelten Erziehungsberechtigte auch, wenn der weitere Erziehungsberechtigte aus schwerwiegenden Gründen an der Betreuung gehindert ist. (Formular 1, 2, 4 und 6 ausfüllen). Die Entscheidung über die Anerkennung aus schwerwiegenden Gründen trifft die Kommune unter Anlegung strenger Maßstäbe nach pflichtgemäßen Ermessen.

Anmeldeformulare für anspruchsberechtigte Kinder Gruppe 1

Formular 1 Anmeldung zur Notbetreuung

Formular 2 Bescheinigung Unabkömmlichkeit für die Tätigkeit in der kritischen Infrastruktur

Formular 3 Bescheinigung Präsenzpflicht/Unabkömmlichkeit während COVID-19-Pandemie

Formular 4 Angaben über schwerwiegende Gründe der Verhinderung Betreuung des Kindes

Formular 6 Ergänzende Vereinbarung zur erweiterten Notbetreuung

Anspruchsberechtigte Kinder Gruppe 2

Kinder, die einen besonderen Förderbedarf oder erschwerte Bedingungen haben

-        Kinder mit Unterstützungs- und Begleitbedarf im Zusammenhang mit ihrem Kindeswohl

-        Kinder mit einer Behinderung

-        Kinder, die an (Sprachförder-)programmen teilnehmen

-        Kinder mit einem erhöhten Förderbedarf, der bei der Einschulungsuntersuchung festgestellt wurde

-        Kinder, die einen erhöhten (sozial-)pädagogischen Förderbedarf haben

Anmeldeformulare für anspruchsberechtigte Kinder Gruppe 2

Formular 1 Anmeldung zur Notbetreuung

Formular 7 Ergänzende Vereinbarung Besuch der KiTa außerhalb der erweiterten Notbetreuung

Anspruchsberechtigte Kinder Gruppe 3

Kinder, die nicht von Gruppe 1 oder 2 umfasst sind, sofern nach der Aufnahme von Kindern aus Gruppe 1 oder 2 noch Platzkapazitäten verbleiben

-        Familien, in denen beide Elternteile berufstätig sind und aktuell im Homeoffice arbeiten. Ebenso berufstätige Alleinerziehende im Homeoffice.

-        Alleinerziehende, die wegen einer anstehenden Hochschulprüfung an präsenzpflichtigen Veranstaltungen teilnehmen müssen. Bei zwei Erziehungsberechtigten muss sich der/die andere ebenfalls gleichermaßen in einer Prüfungssituation befinden oder präsenzpflichtig außerhalb der Wohnung berufstätig sein oder präsenzpflichtig im Homeoffice.

-        Vorschulkinder bzw. Schulanfänger. In der weiteren Reihenfolge und bei freien Platzkapazitäten können auch Geschwisterkinder der Vorschulkinder aufgenommen werden.

-        Weitere Kinder, beginnend mit den Älteren und dann im Hinblick auf Alter der Kinder in absteigender Reihenfolge.

Anmeldeformulare für anspruchsberechtigte Kinder Gruppe 3

Formular 1 Anmeldung zur Notbetreuung

Formular 5 Tätigkeitsnachweis Arbeitgeber

Formular 7 Ergänzende Vereinbarung Besuch der KiTa außerhalb der erweiterten Notbetreuung

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute!

Mit herzlichen Grüßen

päd-aktiv e.V.

 

Tagesaktuelle Informationen zu den Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Corona-Virus und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen für die Bevölkerung erhalten Sie unter

Gesundheitsamtes Rhein-Neckar-Kreis (zuständig auch für den Stadtkreis Heidelberg)

https://www.rhein-neckar-kreis.de/,Lde/start/landratsamt/coronavirus+-+faq.html

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus

Stadt Heidelberg

https://www.heidelberg.de/hd/corona-virus_+die+lage+in+heidelberg.html

Robert Koch-Institut

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html (RKI)

WHO

unter https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019

 

Willkommen bei päd-aktiv e.V.

Über uns …

päd-aktiv ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Heidelberg. In der Stadt Heidelberg, in Bammental und an einigen Weiterführenden Schulen betreuen wir Kinder und Jugendliche.

Wir entwickeln als professioneller Dienstleister handlungsorientierte Konzepte und Angebote für die pädagogische Arbeit mit Kindern. Unsere Angebote richten sich an den aktuellen Erwartungen von Auftraggebern aus und orientieren sich an den Wünschen von Eltern und Kindern. Seit 1991 unterstützen wir innovativ und verantwortlich familienpolitische Aufgaben, wie Vereinbarkeit von Beruf und Familie, und engagieren uns im Bildungsbereich und für den Abbau sozialer Benachteiligungen. Wir handeln werteorientiert und flexibel.

Unser pädagogisches Konzept stellt das Kind in den Mittelpunkt. Es basiert auf langjähriger Erfahrung, ist offen für Neues und wird kontinuierlich entsprechend den gesellschaftlichen Veränderungen weiterentwickelt.

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung findet bei päd-aktiv auf allen Ebenen statt. Sie beinhaltet die Überprüfung von Ressourcen, Organisationsformen, Verwaltung, Regelungen und Verfahren sowie die qualitative Weiterentwicklung der Angebote und personellen Kompetenzen. Um die Qualität unserer Angebote ständig zu verbessern, bieten wir vielfältige interne und externe Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten an.

Bei uns arbeiten Menschen, die gesellschaftliche Entwicklungen mitgestalten wollen. Respekt, Toleranz, Zuverlässigkeit und Achtsamkeit sind unsere Werte. Gegründet wurde päd-aktiv 1983 und beschäftigt mittlerweile 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Broschüre (PDF-Datei) …

Aktuelle und ältere Pressenotizen zu päd-aktiv finden Sie in unserem Archiv …

 

Logo der päd-aktiv Akademie

Die päd-aktiv Akademie: Fortbildungen im pädagogischen Bereich – Seminare, Foren und Vorträge für Lehrer, Diplom-Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter und Erzieher …

Mehr dazu …

 

  Unser Kooperationspartner im betrieblichen Gesundheitsmanagement:

  files/bilder/aktuelles/DAK_Ges_Logo_4c_A4h_Offset+Claim.jpg