päd-aktiv > Standorte > Mönchhofschule > Mönchhofschule: Bildung für nachhaltige Entwicklung

BNE an der Mönchhofschule

Zukunft gestalten – heute für morgen

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bereits 1992 haben Vertreter aus 178 Ländern auf der Konferenz der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro das Thema „nachhaltige Entwicklung“ zu einer der wichtigsten globalen Herausforderungen für die Zukunft erklärt. Bildung spielt in diesem Prozess eine Schlüsselrolle.

Seit 2002 ist die Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit der Intention ausgerufen, das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in allen Bildungsbereichen zu verankern. Jeder soll sich das Wissen, die Fähigkeiten, Werte und Einstellungen aneignen können, die erforderlich sind, um zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Bildung befähigt zur Gestaltung von politischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Veränderungen.

Auch die Betreuungs- und Kindertageseinrichtungen von päd-aktiv verstehen sich als Orte, in denen Bildung für nachhaltige Entwicklung eine wichtige Rolle spielt. Für uns bedeutet es, den Kindern die Möglichkeit zu bieten, sich spielerisch mit zukunftsrelevanten Themen und Fragestellungen zu beschäftigen, ihnen Raum zu geben, selbst Verantwortung zu übernehmen und ihr unmittelbares Lebensumfeld im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung mitzugestalten.

An der Mönchhofschule finden folgende Angebote im Rahmen der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung statt:

tl_files/bilder/aktuelles/BNE1.JPGtl_files/bilder/aktuelles/BNE2.JPGtl_files/bilder/aktuelles/BNE3.JPG

Allgemeines

  • Papierhandtücher beim Händeabtrocknen sparen,
  • Strom sparen (Raumbeleuchtung),
  • Wasser sparen, Streitschlichtung (zusammen mit der Schule),
  • Mülltrennung
  • Obst und Gemüse möglichst in Bio-Qualität,
  • partizipativer, demokratischer Erziehungsstil, Blitzlichter
  • Werken und Basteln mit „wertlosem” Material
  • „Philosophieren” mit den Kindern.
  • November: Kürbis Spezial
Grobes ThemaSammlung von Wünschen, Ideen und den Dingen,
die wir bereits umsetzen

Selbstgemachtes

Tee, Pesto, Brot backen, Seife, Badekugeln, Butter

Fair Trade

Schokolade, Tee. Faire Ostern, Nikoläuse
Kaffeeevtl. alle Gruppen/ Kolleginnen

Basar für soziale Zwecke

 

Kleider weitergeben

zeitweise Kooperation Rotes Kreuz, Kinderschutzbund, Frauenhaus

Nahrung/Kochen

Bio bevorzugen, verpackungsarm und regional beim Kochen mit der Gruppe, Backen
Einkauf auf dem Markt
Lunchpakete nicht mehr bestellen, sondern selber machen
Leitungswasser trinken

Mülltrennung Korkensammlung, Kompostierung, Re- und Upcycling, Kunstprojekte aus Abfall
Spielzeugtauschbörse/ Tage In/unter den GTB Gruppen 
Ressourcenschonender Umgang

Papier, Wasser, Strom, Heizung
Ferienaktion mit Erinnerungsschildern im WC
Malpapier von Eltern, einseitig bereits bedruckt
Vorhandenes Material nutzen, erst aufbrauchen, dann neues kaufen
„Schatzliste“ mit Außenspielmaterial und Bastelgrundausstattung (Farbschleuder) aller GTB Gruppen

Partizipation

Kinderkonferenz, Wünscherunde, Gefühlskreis
Essensauswahl Nibelungen mit Kindern
Auswahl was gekocht wird

Möbelbörse päd-aktiv Website mit gebrauchten Möbeln
Verkehr Jobticket für Mitarbeitende, Ausflüge zu Fuß, Wanderungen
Hochbeete Kreislauf Natur entdecken, Kräuter und Gemüse ernten, anbauen