Aktuelles

Termine zur Information für die Eltern


Im letzten Viertel unseres Schuljahres 2018/19 stehen noch einige Termine und Aktionen an:

  • Im Juni 2019 werden die neuen AGs freitags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr umgesetzt.
  • Die Kinder, die Hausaufgaben machen möchten/müssen, werden von Mitarbeiter/innen aus dem Team betreut.
  • Auch neu ins Leben gerufen wird eine Koch-AG zwischen 12.00 und 13.00 Uhr. Teilnehmen können alle Betreuungskinder der ersten Klassen, die Freude am Kochen oder Backen haben.
  • Unser Jahresausflug für alle Kinder ist für den 28.06.2019 festgelegt. Die Kinder entscheiden dieses Jahr, wohin unser Ausflug geht. Zur Wahl stehen:
  1. Zoo in Heidelberg
  2. Luisenpark in Mannheim
  3. Technoseum in Mannheim mit folgenden Themen:

„Papier schöpfen“, „Spinnen und Weben“ oder „Vom Korn zum Mehl“.

  • Unser Pädagogischer Tag zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung findet am Samstag, den 13.7.2019 unter der Leitung von Chris Fairchild statt.
  • Für die vierten Klassen wird am 23. Juli 2019 außerdem ein Abschiedsfest organisiert. (Ausweichtermin bei Regenwetter wäre der 24. Juli).

Neues aus den Ganztagsgruppen:

  • An den Freitagen sind die Kinder der GTB-Gruppen wieder öfter im Wald unterwegs oder auf Spielplätzen in der Umgebung.
  • Seit diesem Schuljahr sammeln wir Naturmaterialien, um das Insektenhotel zu befüllen, und sägen fleißig kleine Stöckchen zurecht für das Häuschen, das wir im Garten der Schule aufstellen können.
  • Im Juni 2019 wird unsere Wurmbox wieder aktiv: Wir setzen Würmer in ein großes Gefäß mit Erde und geben den Würmern Reste, wie etwa Bananenschalen oder Apfelgehäuse, die von ihnen zersetzt werden. Diese Erde wird zurückgeführt in unser Hochbeet, wo sich die frisch aufgezogenen Kräuter und Gemüse wunderbar entwickeln.

Das Thema „Kulturelle Vielfalt“ im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein wichtiger Bestanteil unser pädagogischen Arbeit. Ziel ist es Brücken zu bauen und mit allen Kindern auf fremde Sprachen einzugehen. In einer Gruppe entsteht momentan eine interkulturelle Bibliothek. Eltern, Kinder und das Kollegium tragen zum Entstehendieser Bibliothek bei. In der Mittagspause können die Kinder aus ihrem Lieblingsbuch in ihrer Muttersprache vorlesen und auch  die Bedeutung übersetzen. [Hierbei sinddie Kinder zunächst auch auf die Mimik,Gestik und Bilder des Vorlesers angewiesen. Bis zur Inhaltserklärung bleibt es spannend. So wird ein Perspektivenwechsel möglich und der Blick auf das vorlesende Kind ein anderer.

tl_files/bilder/einrichtungen/eichendorff/Lesen-Mehrsprachig.jpg