Aktuelles

Der Rundbrief

 

  

 

Fotoprojekt „Schulhof-Perspektiven“ der Klassen 2-4 der GTB- Gruppe an der Kurpfalzschule

Mit dem Herbst startete unser Fotoprojekt „Schulhof-Perspektiven“. Im Fokus stand die Natur, die unser Schulhof bietet. Durch gezielte Bearbeitung der Fotos haben die Schülerinnen und Schüler ganz besondere Details festgehalten.

Wie funktioniert ein Fallschirm?

Die Kinder der Ganztagsbetreuung haben sich die Fragen gestellt:

  • Wie funktioniert ein Fallschirm?
  • Woran liegt es, wie lange ein Fallschirm vom Himmel bis zur Erde braucht?

Dafür haben die Kinder zunächst mit Mülltüten oder Küchentüchern, Wolle und Pappbecher unterschiedliche Fallschirme gebastelt.

Dann durften sie in die Pappbecher auch etwas hineinlegen. Hierfür haben die Kinder größere und kleinere Schleich - Tiere ausgewählt. Nun durften sie ihre Fallschirme aus einem der Fenster ganz oben im Schulhaus fliegen lassen und das Flugverhalten beobachten.

 
     

Die Kinder stellten fest, dass der Fallschirm durch das Gewicht im Becher nach unten fällt (Schwerkraft).

Durch den Fallschirm wurde der freie Fall abgebremst (Luftwiderstand), weil sich die Luft unter dem Fallschirm angesammelt und Druck nach oben ausgewirkt hat (Auftrieb).

Außerdem beobachteten sie:

Je größer der Fallschirm war, der sich an dem Becher befand, desto länger hat der Fallschirm bei gleichem Gewicht im Becher gebraucht, bis er im Schulhof unten angekommen ist.

 

Spielen verbindet

Im Februar trafen sich die Betreuerinnen der Kurpfalzschule, Marie-Marcks-Schule und Waldparkschule in der Mensa der Kurpfalzschule zum Thema „Spiele„. Der Einstieg erfolgte über verschiedene Spiele mit wenig Aufwand oder Material wie zum Beispiel – Fadenstern (ein Kennenlernspiel mit Wolle), Klatschkreis, Eisbär, Hüpfspiel (Cola, Fanta, Sprite, Mezzo Mix). Im Anschluss daran wurden alle Anwesenden in vier Gruppen mit vier unterschiedlichen Materialkisten aufgeteilt.

In einer bestimmten Zeit wurden mehrere Spiele mit Hilfe der Materialkisten entwickelt. Das Ergebnis der vier Gruppen waren Tannenzapfen Weitwurfspiel, Mensch Ärgere dich nicht, Hörmemory, Wurfspiel, Jonglier Labyrinth, Nagel-Faden-Brett und Fühlmemory. Nach der Fertigstellung wurden alle Spiele mit viel Spaß ausprobiert.