päd-aktiv > Standorte > Pestalozzischule > Pestalozzischule: Bildung für nachhaltige Entwicklung

BNE an der Pestalozzischule

Zukunft gestalten – heute für morgen

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bereits 1992 haben Vertreter aus 178 Ländern auf der Konferenz der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro das Thema „nachhaltige Entwicklung“ zu einer der wichtigsten globalen Herausforderungen für die Zukunft erklärt. Bildung spielt in diesem Prozess eine Schlüsselrolle.

Seit 2002 ist die Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit der Intention ausgerufen, das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in allen Bildungsbereichen zu verankern. Jeder soll sich das Wissen, die Fähigkeiten, Werte und Einstellungen aneignen können, die erforderlich sind, um zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Bildung befähigt zur Gestaltung von politischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Veränderungen.

Auch die Betreuungs- und Kindertageseinrichtungen von päd-aktiv verstehen sich als Orte, in denen Bildung für nachhaltige Entwicklung eine wichtige Rolle spielt. Für uns bedeutet es, den Kindern die Möglichkeit zu bieten, sich spielerisch mit zukunftsrelevanten Themen und Fragestellungen zu beschäftigen, ihnen Raum zu geben, selbst Verantwortung zu übernehmen und ihr unmittelbares Lebensumfeld im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung mitzugestalten.

An der Pestalozzischule finden folgende Angebote im Rahmen der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung statt:

Angebote für die Kinder

  • Medienpädagogik – Einführungsfilme/-clips:
    z. B. Erklärvideo/Nachhaltigkeit/youtube (https://www.youtube.com/watch?v=RcNKHQb8QIc)
  • Wandzeitung – mit Beispielen zum Begriff der Nachhaltigkeit
  • Teilnahme am Zooprojekt – Wir werden affenstark für Nachhaltigkeit!
    (Welchen Lebensraum benötigen verschiedene Tierarten und was können wir zum Erhalt beitragen? In diesem Zusammenhang auch das Kennenlernen von Umweltlabels (blauer Engel, MSC-Zeichen auf der Fischstäbchenverpackung)
  • Diverse Kreativangebote, z. B. Fensterdeko aus Naturmaterialien – Girlanden mit Blättern, Stöcken, Zapfen.
  • Nachhaltiger Adventskalender: Jedes Kind brachte einen gut erhaltenen Spielgegenstand/Buch, den es selbst nicht mehr nutzt und noch gut erhalten ist, für ein anders Kind mit (in Zeitungspapier verpackt, Flohmarktwert 3 €).
  • Weihnachtsgeschenke für Eltern aus nachwachsenden Rohstoffen (Tannenbäume/Laubsägearbeit, Engel aus Astmaterial).
  • AGs
    • GartenAG/Winterangebot
      Bestückung eines Insektenhotels und Bau von Nistkästen  – in Kooperation mit NABU und BUND. Die Nistkästen wurden in Absprache mit der Schule in den Innenhöfen vor den Klassenzimmern aufgehängt, so dass Umweltschutz auch übers konkrete Beobachten im Alltag der Kinder nachhaltig erfahrbar wird.
    • UpcyclingAG*
    • TheaterAG*
  • Feiern/Feste
    • Winterfeier/GTB mit verschiedenen Stationen, die einen nachhaltigen Charakter haben (Pimp my Paper: Papier Upcycling, Fahrradwerkstatt: Inspektion und Pflegetipps für das Kinderfahrrad, Tauschstube: Spiele, Bücher, Kuscheltiere.
    • Nachhaltigkeitsfest/Modulare Betreuung*
  • Nachhaltigkeit im Alltag: Mülltrennung in Theorie und Praxis (Plakate, kleine Filme, clips: was gehört in welche Tonne, wo finde ich welche Tonne vor Ort?, weitere Umweltsiegel)
  • Aktivitäten im Team: Materialbestände aufbrauchen/weitergeben

 

* in 2018