Unser Profil

Das Team

Das Betreuungsteam setzt sich aus 15 pädagogischen Fachkräften und einer Mittagstischbegleitung zusammen. Zwei Fachkräfte nehmen die Funktion der Einrichtungsleitung und der stellvertretenden Leitung wahr.

Unsere Teamsitzungen finden regelmäßig statt, in der Ganztagesbetreuung wöchentlich, in der modularen Betreuung zweiwöchentlich. Darüber hinaus gibt es ein monatliches Gesamtteam.

Mit regelmäßigen Fortbildungen verfestigen und erweitern wir unsere fachlichen Kompetenzen. Darüber hinaus findet jährlich ein Pädagogischer Tag statt. Der diesjährige stand unter dem Motto: „Was Kinder und Jugendliche heute brauchen?“ Dazu besuchten wir einen Fachvortrag von Dr. Jan-Uwe Rogge an der VHS Mosbach. Dr. Rogge gilt als Erziehungsexperte und ist u.a. für seine zahlreichen Bücher und Fachveröffentlichungen bekannt.

Pädagogische Schwerpunkte

Die Förderung und Unterstützung der Kinder steht im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Sie lässt sich mit den Begriffen „Betreuung, Bildung und Erziehung“ zusammenfassen. Einen besonderen Stellenwert hat die Partizipation der Kinder im Betreuungsalltag. So finden z.B. insbesondere in der Ganztagesbetreuung Kinderkonferenzen statt, um bei wichtigen Gruppenentscheidungen mitzuwirken. Weitere Ziele sind ein gesundes Mittagstischangebot und die Entwicklung des Ernährungsbewusstseins der Kinder.

Die Orientierung am schulischen Umfeld zeichnen unsere Angebote aus. Als ergänzende Einrichtung übernehmen wir soziale Verantwortung für die Kinder und begleiten sie in ihrer Entwicklung, dabei spielt soziales Lernen eine zentrale Rolle.

Die gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Ein Infonachmittag informiert zu Schuljahresbeginn über die Rahmenbedingungen der Betreuungsangebote. Wenn sich die Kinder eingelebt haben, finden weitere Gruppenelternachmittage statt. Zu einem intensiveren Kontakt tragen persönliche Gespräche über die Entwicklung der Kinder in der Einrichtung und gemeinsame Aktivitäten bei.

Zusammenarbeit mit der Schule

Die Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium und der Schulleitung an der Pestalozzischule hat sich über die Jahre sehr positiv entwickelt. Überall dort, wo es Schnittstellen gibt, wie z.B. bei den Hausaufgaben, den Regeln im Schulgebäude etc. arbeiten wir eng zusammen. So laden wir unsererseits einmal jährlich zu einem Lehrercafé und die Schule ihrerseits zu einer Gesamtlehrerkonferenz ein, um wichtige Belange zu besprechen. Darüber hinaus besteht ein regelmäßiger Austausch zwischen den einzelnen Lehrern und Betreuern, die gemeinsamen Kinder betreffend, sofern das Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorliegt. Die Zusammenarbeit auf den verschiedenen Ebenen wirkt sich sehr unterstützend auf das schulische Miteinander aus und fördert die ganzheitliche Entwicklung der Kinder an der Pestalozzischule.

Garten

Seit Mai 2016 wurde uns von der Ökologischen Forschungsstation ein Garten auf dem Gelände vom Haus der Jugend zur Nutzung überlassen. Zwischenzeitlich wurden jahreszeitlich orientierte Einpflanzungen (Kräuter, Sträucher, Apfelbäumchen) gemeinsam mit den Kindern vorgenommen, ein Gewächshaus und ein Unterschlupf für den Igel gebaut.

Kinder im Garten

In unserem Garten können die Kinder:

  • Nahrungsmittel in ihrer Ursprungsform kennen lernen.
  • Natur-und Umwelterlebnisse erfahren.
  • Für natürliche Kreisläufe sensibilisiert werden.

Höflichkeitswochen

Insbesondere zu Schuljahresbeginn machen wir uns in allen Gruppen mit dem Thema Höflichkeit vertraut und erarbeiten wichtige Regeln für das Miteinander. Wir knüpfen damit an die Höflichkeitswoche der Schule an. Auf die Ergebnisse greifen wir im weiteren Betreuungsalltag immer wieder zurück. Wichtig ist uns, dass die Kinder nicht mit allzu unterschiedlichen Regeln am Vor- und Nachmittag konfrontiert und in die Erarbeitung einbezogen werden.

Elterninfo

Das Elterninfo erscheint ein bis zweimal jährlich und informiert über unsere Arbeit an der Pestalozzischule, mit kurzen Text- und Bildbeiträgen.

Ferienangebote für Grundschulkinder

Parallel zur Anmeldung für die Betreuungsangebote können sie ihr Kind auch für die Ferienangebote für Grundschulkinder anmelden. Dies ist für alle Schulferien für den Zeitraum von 08.00-15.00 Uhr bzw. 08.00-17.00 Uhr möglich.