päd-aktiv > Archiv > Pressenotizen > Pressenotizen 2013

Pressenotizen 2013

Hier finden Sie ausgewählte Pressenotizen aus dem Jahr 2013.

Kinder bekommen das Internet in den Griff

Kinder bei der Aktion

Der Verein „Innocence in Danger“ feierte die Premiere des Präventions-Theaterstücks „Aletheia“ in der IGH

Eine Umfrage im letzten Schuljahr hatte Oliver Gunter, den Grundschulleiter der Internationalen Gesamtschule Heidelberg (IGH), aufhorchen lassen: Drei Viertel der Viertklässler waren zu diesem Zeitpunkt bei Facebook angemeldet – und das, obwohl das soziale Netzwerk eigentlich erst ab 13 Jahren eine Mitgliedschaft erlaubt. „Das war ein Schlüsselmoment für uns. Das Ziel unserer Schule ist es, mit dem Thema Internet offen umzugehen. Die Schüler brauchen einen Ansprechpartner, dem sie vertrauen können. Wir können diesen Aspekt ihres Leben in der Schule nicht tabuisieren, das Thema muss sinnvoll mit den Schülern diskutiert werden“, meint Gunter.

Auch den Jüngsten müssten bereits die vielen Gefahren des Internets erklärt werden: Abzocke, sexueller Missbrauch und Cybermobbing. Gerade bei Jugendlichen kommt es immer häufiger zu solchen Problemen. „Deshalb ist es so wichtig, bereits an den Grundschulen anzusetzen. Wir müssen jetzt mit der Prävention beginnen, damit die Kinder so früh wie möglich einen sicheren Umgang mit dem Internet lernen“, fordert Mario Hermann, der Sozialarbeiter der Grundschule. Genau das versucht der Verein „Innocence in Danger“: Er feierte die Premiere des interaktiven Theaterstücks „Aletheia“ in der IGH Heidelberg.


Mit 25 Kindern fing es an

Vier Kinder, Daumen hoch

Vor 30 Jahren gründeten arbeitslose Lehrer päd-aktiv. Heute ist der Verein aus den Heidelberger Grundschulen nicht mehr wegzudenken. Begonnen hatte alles in den 80er Jahren. Nach dem Studienabschluss standen viele Pädagogen in Deutschland ohne Job und Perspektive da. Doch einige arbeitslose Lehrerinnen und Lehrer aus Heidelberg nahmen die Misere als Herausforderung und gründeten im September 1983 den gemeinnützigen Verein päd-aktiv. In der Rhein-Neckar-Zeitung vom 4. Oktober 2013 berichtet Sebastian Riemer über die Entwicklung des Vereins und über die Jubiläuumsveranstaltung zu 30 Jahren päd-aktiv …

Grundschüler-Betreuung ist stark gefragt

Kinder und Betreuuer

Anmeldung für die Ferienbetreuung durch den Verein „päd-aktiv“ wird flexibler – Noch freie Plätze in den Sommerferien

Sabine Hebbelmann informiert in der Rhein-Neckar-Zeitung vom 16. Juli 2013 über den Bericht der päd-aktiv-Geschäftsführerinnen Ute Salize und Claudia Moosler vor dem Gemeinderatsausschuss für Bildung und Kultur zur Entwicklung der außerschulischen Betreuungsangebote für Grundschulkinder im Rahmen der „Verlässlichen Grundschule“ und „Ganztagesbetreuung“ im Schuljahr 2011/2012. Demnach wurden im Auftrag der Stadt Heidelberg insgesamt 1.921 von 3.424 Grundschulkindern von päd-aktiv betreut … Berichtet wurde auch über das Ferienbetreuungsangebot, das allen Grundschulkindern an öffentlichen Grundschulen in Heidelberg offen steht. Freie Plätze werden hier künftig auf der Homepage von päd-aktiv e.V. einsehbar sein …

Die Wiederbelebung eines Gartens

Kind im Garten

„Schüler schaffen ihr eigenes Kinder-Wunderland …”

Unter dieser Überschrift berichtet die Rhein-Neckar-Zeitung am 10. Juli 2013 über den Garten der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Emmertsgrund. Lange konnte dieser wegen fehlender finanzieller Mittel nicht genutzt werden. Dank Unterstützung durch das Stadtteilmanagement und von päd-Aktiv wurde er nun wiedererweckt …

Nachmittagsbetreuung in Ziegelhausen

Bild des Zeitungsausschnitts

Grundschüler in Ziegelhausen werden ab dem kommenden Schuljahr besser versorgt …

Frohe Kunde brachte Isabel Arendt vom Amt für Schule und Bildung in den Bezirksbeirat Ziegelhausen: Die Nachmittagsbetreuung für Schulkinder bis 17 Uhr kommt. … Der Aufbau … beginnt ab dem kommenden Schuljahr mit der ersten Klasse. Hierfür seien bereits acht Kinder angemeldet, erklärte die städtische Vertreterin. … Das Konzept setze der Verein Päd-aktiv um, da man mit dieser Einrichtung schon seit 27 Jahren beste Erfahrungen besitze, betonte Arendt. Das spiegle sich auch in den Betreuungsangeboten „Verlässliche Grundschule“ und „Freiwillige Nachmittagsbetreuung“ wider …

Nami-Kinder von päd-aktiv sagen: „Danke!“

Die Kinder der Grundschule Emmertsgrund bedankten sich herzlich beim Stiftsdirektor Klaus- Peter Erpel (l.), der stellvertretend das Geschenk entgegennahm.Rhein-Neckar-Zeitung, 05.06.2013

Vor vier Jahren ist im Emmertsgrund eine außergewöhnliche Kooperation entstanden: An der Grundschule haben die Nami-Gruppen der päd-aktiv-Betreuungsangebote Verstärkung bekommen, und zwar von ihren Nachbarn: Fünf Senioren vom Wohnstift Augustinum. Sie lesen mit den Grundschülern, helfen ihnen beim Rechnen oder auch beim Erforschen unterschiedlichster Gegenstände und das jetzt schon seit vier Jahren – und mit großem Erfolg …