päd-aktiv > Standorte > Eichendorffschule

Betreuungsangebote an der Eichendorffschule
Herzlich willkommen!

Gruppenaktion im Freien

Allgemeines

Rohrbach wurde 1927 in das Stadtgebiet Heidelberg eingemeindet. Der Stadtteil setzt sich aus den Ortsteilen Alt-Rohrbach, Kühler Grund, Gewann See, Hasenleiser, Rohrbach-Süd und dem Bierhelderhof, zusammen. Ansässige Institute, wie Einrichtungen des Universitätsklinikums der Ruprecht-Karls-Universität und das Europäische Molekularbiologische Laboratorium werden von Forschern aus aller Welt besucht und zeichnen Rohrbach aus. Heute zeigt sich Rohrbach als moderner Stadtteil mit hoher Wohn- und Lebensqualität und einer guten sozialen Durchmischung. Dies macht ihn zunehmend für Familien attraktiv. Rohrbach hat ein reges Kultur- und Vereinsleben. Altes Brauchtum verbindet sich mit „junger Kultur”. Insgesamt existiert ein hohes Engagement für die Zukunft des Stadtteils.

Die Eichendorffschule liegt im alten Ortskern. Aktuell werden rund 240 Schüler/innen in 11 Klassen unterrichtet. Davon sind 55% in den Betreuungsangeboten angemeldet. Seit der Sanierung im Schuljahr 2007/08 stehen weitere Räumlichkeiten zur Verfügung. 2008/09 konnte der Maria-Bertha-Coppius-Schulkindergarten für sprachbehinderte Kinder integriert werden. Durch die Erschließung neuer Wohngebiete („Quartier am Turm”) ist die Zahl der Schüler/innen in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

Zwischen Schule und Betreuungsangeboten besteht eine sehr gute Zusammenarbeit, sie bildet die Basis für eine umfassende Förderung der Kinder an unserer Schule.

Die Eichendorffschule verfügt zusätzlich über einen Schulgarten, inmitten von Feldern und Wiesen. Die Aktivitäten der Schule werden seit vielen Jahren engagiert vom Förderverein der Eichendorffschule begleitet.

Tagesablauf

Die Betreuung vor dem Unterricht findet von 07.30 bis 08.30 Uhr statt. Nach dem Unterricht kommen die Kinder der 1. Klassen in der Regel um 12.00 Uhr und können bis 13.00 Uhr an Kreativ- und Bewegungsangeboten teilnehmen. Um 13.00 Uhr beginnt für die 1. und 2. Klassen der Mittagstisch. Meist gibt es noch die Gelegenheit für ein Bewegungsangebot. Für die 3. und 4. Klassen, die später aus dem Unterricht kommen, findet das Mittagessen gegen 13.40 Uhr statt. Von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr schließt sich die Hausaufgabenzeit an.

Mit Schuljahresbeginn 2013/14 steht auch eine Ganztagsbetreuung bis 17.00 Uhr zur Verfügung, die aufbauend für Klassenstufe 1 umgesetzt wird.

Ferienangebote für Grundschulkinder

Sie können Ihr Kind parallel zur Anmeldung für die Betreuungsangebote auch für die Ferienangebote für Grundschulkinder anmelden. Dies ist für alle Schulferien für den Zeitraum von 08.00-15.00 Uhr bzw. 08.00-17.00 Uhr möglich.

 

Bei den Hausaufgaben